Vanlife: Leben und Reisen im Camper (Lonely Planet Reisebildbände)

Nachdem sich meine Schwiegereltern ein Wohnmobil zugelegt haben, haben wir auch schon einmal über einen Urlaub mit einem Wohnmobil nachgedacht. Dabei stellt man sich auch die Frage, ob man sich ein fertiges Wohnmobil zulegt, oder sich ein eigenes Fahrzeug zusammenstellt. Natürlich ist das schon ein großes Projekt, aber man darf ja auch mal träumen. Für diejenigen, die sich ein wenig mehr damit auseinandersetzten wollen oder ein Mobil ihr eigen nennen, eignet sich das folgende Buch aus der Lonely Planet Reisebildband Reihe.

Klappentext:

Ein langersehnter Worldtrip oder einfach nur ein verlängertes Wochenende? Zeitraubende Hotelsuche war gestern — Campen ist angesagt. Wie lässt sich ein Land besser erleben als mit dem eigenen Fahrzeug?! Der neue Lonely Planet Bildband „Vanlife“ bietet Inspiration für Camping-Veteranen und all jene, die ihre erste Tour noch vor sich haben.

Im ersten Teil liefert eine Checkliste erste praktische Tipps zur Anschaffung eines Vans und den Umrüstungsmöglichkeiten. Ergänzt wird dieser informative Einblick in die Welt des Campens durch detaillierte Angaben zu Kosten, Stauraum und Reiseplanung. Die  Umbaudetails machen Lust das eigene Auto in das perfekte Zuhause auf Zeit zu verwandeln.

Der zweite Teil des Bildbands porträtiert zehn junge Abenteurer und ihre Fahrzeuge. Die Bandbreite reicht dabei von alten Schulbussen über  ausgediente Ambulanzwägen bis hin zu abgefahrenen Hightech-Campern.

Im Anschluss daran liefert der dritte Teil des Buches 20 abwechslungsreiche Routenvorschläge. Es ist alles vertreten: Von der hügeligen Landschaft der Toskana über die engen Küstenstraßen der schottischen Highlands bis hin zu einer Tour durch die verschlungene Bergkette der Southern Alps Neuseelands. Diese schon erprobten Routen helfen dabei, ein Gefühl für die Art des Reisens im eigenen Van zu entwickeln, erste Eindrücke für schon erkundete Strecken nachzuerleben und auch selbst eigene und  einzigartige Traumrouten zu planen.

„Vanlife“ bietet damit jedem die Möglichkeit, sich auf sein ganz individuelles Gefühl von Freiheit einzulassen – sei es für eine Nacht, ein Wochenende, einige Monate oder sogar Jahre.

Bei dem Reisebildband handelt es sich um ein inspirierendes Buch für alle, die sich mit der Anschaffung, Einrichtung und Nutzung eines Campers beschäftigen. Soll es ein fertiger Camper von „der Stange“ sein, oder doch ein selbstausgebautes Modell?

IMG_3115

Zu Beginn findet sich eine „Checkliste“, um sich klar zu werden was man möchte bzw. auf was man wert legt. Dabei werden auf den folgenden Seiten die Fragen erörtert:

  • Einen Van aussuchen
  • Was macht einen guten Van aus?
  • Einen Van umbauen
  • Deinen Van nutzen

Jeder einzelnen Abschnitt wird mit einer kurzen Zusammenfassung begleitet, was die wichtigsten Punkte auflistet.

Wie dann ein selber eingerichteter Van aussehen kann berichten zehn Eigentümer, die sich Ihnen „Wunsch-Van“ ausgebaut haben. Sie haben wich ihren Traum erfüllt und sind auf der ganzen Welt unterwegs. Voller Stolz präsentieren sie ihre Fahrzeuge und berichten über Umbau und dem Nutzen im Alltag. Zum Schluss gibt es dann mit jedem Eigentümer noch ein kurzes Interview, indem sie noch mal zusammenfassen, ob der Van wie erwartet funktioniert, sie in Nachhinein etwas anders gemacht hätten, sie am meisten überrascht hat, wie die weiteren Pläne aussehen und welche Tipps sie Interessierten mit auf den Weg geben würden.

Was wäre ein Van, der nach den eigenen Vorstellungen eingerichtet ist, ohne die passenden Routen? Darüber geht es dann im letzten Teil des Buches. Hier werden 20 weltweite Touren vorgestellt. Jede Tour wird auf einer Karte dargestellt, auf der auch die Dauer, die Entfernung und die passende Reisezeit vermerkt ist. Die einzelnen Etappen der Touren werden wie in einem „Day by Day“ durchgesprochen. Dabei findet man unter anderem postalische Adressen, Links, Telefonnummern. Fotos der Regionen runden die ganze Sache noch ab. Natürlich sind diese Empfehlungen reine Appetitanreger und ersetzten keine eigene Planung. Sie geben aber einen Eindruck, wie man z.B. mit 14 Tagen Urlaub viel sehen und erleben kann und jeden Tag an einen anderem Ort verbringt.

Mir hat der Bildband sehr gefallen! Klar richtet er sich gezielt an Camper und das sogenannte „VanLife“, aber es kann auch zum Träumen anregen selber auf Reisen zu gehen. Es muss nicht immer das „All Inclusive Hotel“ sein. Und natürlich muss es auch nicht sofort der selbstgebaute Van sein. Es reicht auch schon ein gemietetes Wohnmobil oder auch ein Auto mit eigenem Zelt. Wir haben ein paar ähnliche Routen an der Pazifikküste der USA (inclusive der Nationalparks), auf Vancouver Island, den Rocky Mountains und dem Yellowstone Nationalpark hinter uns. Es ist wirklich schon was anderes, wenn man jedem Nachmittag an einem anderem Ort ankommt und unterwegs viel gesehen und erlebt hat.

Lassen sie sich einfach inspirieren, träumen sie oder verschenken sie das Buch an einen guten Freund oder Bekannten, der sich mit der Thematik auseinandersetzt und noch ein paar Tipps braucht.

Vanlife: Leben und Reisen im Camper (Lonely Planet Reisebildbände)

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: LONELY PLANET DEUTSCHLAND; Auflage: 1 (2. Juli 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3829726872
  • ISBN-13: 978-3829726870
  • Größe und/oder Gewicht: 20,7 x 2,3 x 20,7 cm
  • Link zu Amazon

 

(HINWEIS: ALS AMAZON-PARTNER VERDIENE ICH AN QUALIFIZIERTEN KÃUFEN. AMAZON UND DAS AMAZON-LOGO SIND WARENZEICHEN VON AMAZON.COM, INC. ODER EINES SEINER VERBUNDENEN UNTERNEHMEN. DER OBULUS WANDERT IN DIE FINANZIERUNG DIESES BLOGS.)
Das Buch wurde von uns vom Verlag zur Verfügung gestellt. Die Rezensionen spiegelt meine/ unsere eigene Meinung zu dem Buch wieder. Wenn mir was nicht gefallen sollte, so schreibe ich dies auch nieder. Die Fotos stammen aus meiner Kamera. Für das Beitragsbild habe ich ein Foto von Tommy Lisbin on Unsplash mit eingearbeitet. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.