Reise an den Anfang der Welt…. đŸ˜Ž

Das LĂ€cheln der Vergangenheit (DuMont Reiseabenteuer):

Eine Entdeckungsreise zu den Ureinwohnern Neukaledoniens

Birgit Weidt Taschenbuch – 4. April 2018

  • Taschenbuch:256 Seiten
  • Verlag:DUMONT REISEVERLAG; Auflage: 1 (4. April 2018)
  • Sprache:Deutsch
  • ISBN-10:377018291X
  • ISBN-13:978-3770182916
  • GrĂ¶ĂŸe und/oder Gewicht: 13,1 x 1,8 x 19,7 cm

 

Wir begleiten die Autorin Birgit Weidt nicht auf eine Reise ans Ende der Welt, wie ihr Großvater erklĂ€rte, sondern an den Anfang der Welt. So lernen wir, dass ein Wechsel der Perspektive ganz neue Aspekte mit sich bringt und zum Nachdenken anregt. Dieses Buch will kein ReisefĂŒhrer sein, sondern uns in eine andere Kultur und Sichtweise ent-fĂŒhren.

 

Angefangen hat alles mit einer Maske und den begleitenden Worten ihres lĂ€ngst verstorbenen Großvaters, welcher als Missionar nach Ausbruch des ersten Weltkrieges und der damit erzwungenen RĂŒckreise nach Deutschland, aufgrund einer Erkrankung auch in Neukaledonien landete.

 

Neukaledonien ist eine zu Frankreich gehörende Inselgruppe im SĂŒdpazifik. Abseits der Touristenziele scheint die Welt stehen geblieben zu sein. Birgit möchte mehr ĂŒber die Einwohner erfahren, gibt ihre ursprĂŒngliche Planungen auf und lĂ€sst sich von Ort zu Ort treiben. Dabei lernt sie viele Menschen kennen und lieben. Sie wird eingeladen Gast zu sein, in einem Land welches sich durch kulturelle Unterschiede von vielen unterscheidet, welches sie als EuropĂ€erin kennt. NatĂŒrlich bewegen sich auch hier die Einwohner mit Autos durch die Gegend, tragen ein Handy mit sich und surfen im Internet. Trotzdem gehört die Tradition fest zu ihrem Leben.

 

Sie lernt StammeshĂ€uptlinge kennen, BegrĂŒĂŸungsrituale, den Aberglauben, das Verstorbene immer noch unter den Lebenden verweilen, in der Nacht Geister und DĂ€monen ihr Unwesen treiben und das Gastfreundschaft ein wichtiges Gut ist. In einem Land, wo die Zeit ganz anders definiert und umschrieben wird, lernt sie anzuhalten, in sich zu gehen und eine neue Perspektive einzunehmen.

 

Ich konnte ebenfalls gut abschalten und viele Dinge verinnerlichen. Es tat gut (auch wenn es nur in Gedanken war) eine andere Welt zu betreten. Viele Dinge habe ich verdrÀngt und mir wieder bewusst machen können.

 

Ob die „Liebesgeschichte“ am Ende sein musste, weiß ich nicht. Vielleicht passiert so was, wenn man sich drei Monate aus der europĂ€ischen Zivilisation verabschiedet. Oder es passiert, um eine „runde Geschichte“ zu Papier zu bringen? Nun ja! Es tut dem ganzen keinen Abbruch. Das Buch ist fĂŒr Leser zu empfehlen, die sich einfach mal entschleunigen wollen.

 

Sie finden den Artikel bei Interesse unter anderem hier: Amazon.

 

 

(Hinweis: als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten KÀufen. Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.