Romeo & Julia: Reanimiert (Jan Lindner)


„Es war die Nachtigall und nicht die Lerche“, wer kennt diesen berühmten Satz nicht? Richtig. Es stammt aus William Shakespeare’s „Romeo und Julia“. Die tragische Liebesgeschichte der beiden Liebenden Romeo und Julia wurde von Shakespeare zwischen 1594 und 1596 geschrieben. Noch heute ist die Tragödie Unterrichtsinhalt an diversen Schulen.

Doch was, wenn plötzlich die Geschichte ein neues Setting bekommt. Genau dies hat Jan Lindner in seinem neu erschienen Ebook umgesetzt. Eine berühmte Geschichte wurde wieder zum Leben erweckt, oder mit den Worten des Autors gesprochen „reanimiert“.

Klappentext:

Welche Geschütze fährt der anstößige Para-Graf Eifelturm auf, um bei der gerade mal 13-jährigen Julia zu landen? Mit welch psychoaktivem Cocktail will Pharma-Pfarrer Florenzo das handysüchtige Mädchen vor jenem Eifelturm bewahren? Und hätte Romeo das Zeitliche gesegnet, wenn er regelmäßig seine Nachrichten gecheckt hätte? „Romeo & Julia: Reanimiert“ haucht dem Klassiker von William Shakespeare neues Leben ein, indem sich die Herren via „Prügel-App“ die Köpfe einschlagen und die neugierige, sächselnde Amme nicht einmal vor den Menstruationsspuren in Julias Höschen Halt macht. Ein modernes Theaterstück – im lockeren Gewand einer aberwitzigen Liebesgeschichte.

So wie auch das Original Werk, wird die Geschichte von Romeo und Julia auch hier in fünf Akten „aufgeführt“. Bis auf die Namen Romeo und Julia, sind die anderen Namen „leicht“ aber originell umgewandelt. Die Akteure werden zu Beginn namentlich vorgestellt. Die Geschichte selber ist dann auch weiter wie ein Bühnenstück gegliedert. Es gibt einen Auf- und Abzug mit einer kurzen Beschreibung. Danach folgen dann die einzelnen Konversationen.

Und gerade die Konversationen haben es in sich. Hier zeigt der auch die Erfahrung von Jan Lindner als Poetry-Slamer und Spoken Word Artist. Angelehnt an die alte Tragödie, hat er die Texte auf die heutige Zeit angepasst. Ein toller Wort-Witz, welcher seines gleichen sucht. Die Charaktere werden (im wahrsten Sinne des Wortes) gut in Szene gesetzt. Der Amme von Julia kommt noch mal eine besondere Eigenschaft zu. Sie spricht sächsisch, was wohl auch eine Hommage des Autors an die Stadt Leipzig ist, in der er wohnt und arbeitet. Nicht immer erschloss sich mir als „Kind des Ruhrgebiets“ die Aussagen der Amme. Hin und wieder musste ich den Inhalt zwei Mal lesen, damit ich ihn letztendlich auch verstand.

Der Text lässt sich leicht und flüssig lesen und zauberte mit als Leser immer wieder ein Lächeln ins Gesicht. Inhaltlich gibt es keine Abweichungen von der originalen Geschichte. So könnte man die Geschichte auch mal im Unterricht lesen und bearbeiten. Es wäre sicherlich lustiger mit diesem Text zu arbeiten, als mit dem altbekannten „Reclam-Heften“ meiner Zeit.

Aber auch in der Zeit des 21. Jahrhunderts haben die sich liebenden Romeo und Julia mit allen möglichen Widrigkeiten auseinanderzusetzen. Hier wird der „Kampf“ aber mit den digitalen Medien ausgeführt. Und so wundert es den Leser nicht, das aktuelle Programme bzw. Apps wie Facebook, Instagram und andere eine große Rolle spielen. Es ist also wie im „wahren Leben“ und ich bin mir sicher, dass sich der Leser schnell darin wieder finden kann.

Ich kann zusammenfassend diese in die heutige Zeit transportierte Tragödie von Romeo und Julia jedem ans Herz legen, der sich dem „alten Schinken“ aus einer anderen „staubfreien“ Perspektive nähern möchte. Vielleicht bekommt ja auch der ein oder andere Lehrer das Buch mal in die Hand und setzt es mal im Unterricht ein. Das wird sicherlich für das ein oder andere „Aha“ sorgen und natürlich auch für eine Lacher.

 

 

Romeo & Julia - Reanimiert_Hand mit Handy

 

Romeo & Julia: Reanimiert (Jan Lindner)

  • Format: Kindle Ausgabe
  • Dateigröße: 3483 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 134 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B07QYQ3N4F
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray: Nicht aktiviert
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Link zu Amazon

 

Informationen zum Autor:

Obwohl der 1985 in Jena geborene Jan Lindner im Deutschunterricht unterdurchschnittlich performte, inspirierte ihn doch eine junge Dame aus der Nachbarklasse zu seinem ersten Gedicht. Während die Dame, trotz aller Poesie, von dem damals 18-Jährigen nichts wissen wollte, fand das Gedicht in seinem Umfeld großen Zuspruch, was ihn zum Schreiben weiterer Texte animierte. Mit Anfang 20 folgten erste Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften, Literaturpreise sowie die Übersiedlung nach Leipzig zum Studium der Philosophie. In der Messestadt ist Lindner heute als Autor, Spoken Word Artist, Literaturveranstalter und Sprecher aktiv.

Preise:

2007: Junges Literaturforum Hessen-Thüringen
2007: Gedankenfenster Jena
2008: Junges Literaturforum Hessen-Thüringen
2012: JuLi im Juni Schreibwettbewerb
2015: Radio Mephisto-Hörspielwettbewerb

Bücher:

2009: Ein Suppenkasper gibt den Löffel ab. PaperONE, Leipzig
2013: Der Teddy mit den losen Kulleraugen. Periplaneta, Berlin
2016: Auf Teufel komm Rausch. Periplaneta, Berlin
2019: Romeo & Julia: Reanimiert. KDP

https://www.jan-lindner.de

https://www.youtube.com/user/Janoschkus

 

 

 

 

(HINWEIS: ALS AMAZON-PARTNER VERDIENE ICH AN QUALIFIZIERTEN KÃUFEN. AMAZON UND DAS AMAZON-LOGO SIND WARENZEICHEN VON AMAZON.COM, INC. ODER EINES SEINER VERBUNDENEN UNTERNEHMEN. DER OBULUS WANDERT IN DIE FINANZIERUNG DIESES BLOGS.)
Das Buch wurde von uns vom Verlag zur Verfügung gestellt. Die Rezensionen spiegelt meine/ unsere eigene Meinung zu dem Buch wieder. Wenn mir was nicht gefallen sollte, so schreibe ich dies auch nieder. Die Fotos wurden mir freundlicherweise durch den Autor zu Verfügung gestellt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.