mal wieder einen Blick auf meinen LUMOS Helm und der neue „Matrix Urban“ ist da

Allen Anschein nach, hat der LUMOS Helm in Deutschland den ein oder anderen Nutzer gefunden. Nicht nur, dass ich diesen schon bei einem anderen Radfahrer gesehen habe. Zu meinen letzten Beiträgen gab es den ein oder anderen Kommentar, welche ich in diesem Artikel noch einmal ansprechen wollte.

Woran erkennt man einen deutschen Urlauber auf einer holländischen Nordseeinsel? Richtig, er trägt einen Helm. Diese Erfahrung durften wir diesen Sommer auf Texel machen. Trotzdem haben wir immer unsere Helme getragen und unsere Köpfchen geschont. Man weiß ja nie. Und auch auf Texel habe ich mit meinem Helm den ein oder anderen Blick auf mich ziehen können. Besonders in den Abendstunden hat er mit eingeschalteter Beleuchtung bei dem ein oder anderen Verkehrsteilnehmer für Aufmerksamkeit gesorgt.

Zu meinem letzten Bericht gab es ein paar interessante Kommentare, die ich noch einmal aufgreifen möchte. Hier hat sich Nicolai gemeldet und über eindringendes Wasser berichtet:

„Mir ist aufgefallen, dass nach Fahrten in starken Regengüssen Wasser in das Gehäuse des Helmes eindringt. Die Tropfen sind deutlich im Raum zwischen LEDs und transparenten Kunststofffenster zu sehen. Konntest du auch diese Beobachtungen machen?

Nicolai“

Ich hatte bisher noch nicht das Problem mit dem eindringenden Wasser, welches aber auch daran liegt, dass ich mit einer transparenten Schutzhülle für den Helm gekauft habe. Den Artikel dazu finden Sie hier.

Nicolai hat für sich eine Vermutung aufgestellt: „Ich bin Elektronik Entwickler und weiß, dass die Leiterplatten eventuell auch kunststoffbeschichtet sein können, damit Feuchtigkeit keinen Einfluss hat.“ und sich an den LUMOS Support gewandt. Dieser hat dann schnell geantwortet und seine Vermutung bestätigt:

„Hi Nicolai,

Glad you asked!

The electronic parts of the helmet, including the LEDs, are specially sealed with silicon, which makes them weatherproof.

The water that got in should not affect the helmet’s performance. Also, with time it will evaporate. Perhaps you could give your helmet a quick wipe when you are done with a ride in the rain. (Even though our helmet is water-resistant, and the electronics are sealed, please do not take your helmet to the shower to give it a wash. )

I hope that helps answer your question! Get back in touch though if you need further assistance.
Best regards,
Anke
Lumos Support Team“

Trotzdem sollte man nicht damit unter die Dusche gehen und Verschmutzungen nur mit einem feuchten Tuch beseitigen. Um die eingedrungene Feuchtigkeit zu beseitigen hat Nicolai ein „Hilfsmittel“ eingesetzt: „Ich habe den Helm für 2 Stunden auf der Arbeit bei 40°C in einen Klimaschrank gelegt und siehe da – das Wasser ist aus den Sichtfenstern verschwunden.“ 

Seine zweite Anfrage bezog sich die Blinker-Funktion des Helms:

„Nebenbei fehlt mir ein LED-Modus, wo man die Beleuchtung deaktivieren kann und nur die LEDs der Richtungsanzeige bei Bedarf aktiviert werden.“

Hier musste ich passen. Auf diese Idee bin ich selber noch nicht gekommen, da ich auch tagsüber die volle Beleuchtung nutze. Es hat sich aber ein Namensvetter von mir gemeldet, der eine Antwort zu diesem Thema hat:

„Ausstellen des Helmlichtes geht über die 1-2-3 default Einstellungen. Einfach die Leuchtpausen auf Dauerpause ändern. Dann hast du nur noch Blinker.

Gruß, Andreas“

 

Klar wäre hier auch eine „nur Blinken“ bzw. „nur Blinken und Bremsen“ Funktion sinnvoll, aber die App befindet sich ja (immer) noch in der Beta-Version und es kann ja noch was kommen.

Die Bremslichtfunktion ist bei mit immer noch nicht im Einsatz. So wie auch Nicolai habe ich diese immer noch deaktiviert, um Batterieleistung zu sparen. Andreas hat sich damit ein wenig näher auseinandergesetzt und folgende Beobachtungen geteilt, welche dem ein oder anderen Nutzer vielleicht eine Hilfe sein kann:

„Ich habe das Bremslicht von Anfang an im Einsatz und habe eine interessante Beobachtung machen können. Das Bremslicht wird bei normalem dahinrollen mit eher leichtem bremsen immer unpräziser. Es häufen sich die Fehlalarme, da die die Sensordaten auswertende app zunehmend die Daten verschwommen wahrnimmt. Was ist also Geschwindigkeitsabnahme durch Reibungswiderstand und Gravitation und was ist ein Bremsvorgang? Bremst man nun einmal deutlich und hart, dann wird sozusagen resettet und ein Bremspunkt(Nullpunkt) gesetzt. Ab dann wieder weniger „Fehlalarme“. Meine Sensitivitätseinstellung habe ich bei ca. 25% gesetzt und herausgefunden.“

Ich hatte nach meinem Kauf des Helms Verbesserungsvorschläge gehabt. So fehlt mir z.B. ein Insektenschutz-Netz und ein Polster am Helm-Verschluss. Diese Vorschläge habe ich an LUMOS geschickt. Nicolai hat schon ein Nachfolgemodell mit MIPS. Ich habe ihn gefragt, ob ich da was getan hat. Die Antwort war leider ernüchternd:

Auch der MIPS hat leider weder ein Insektenschutznetz noch ein Polster für den Verschluss. Ich werde mir das Polster von einem alten Helm am Lumos befestigen.

Umso überraschter war ich, als mich vergangenen Freitag folgende Mail von LUMOS erreicht hat:

„Hello!

I am Ming, a Product Manager from Lumos! Awhile ago, you asked us regarding a bugnet that you would like for the Kickstart Helmet you bought. We have taken note of this and are exploring the various options to meet your needs! Hence, we would love to hear more from you about this. 
It would be great if you could answer some of the following questions to help understand our customers better and what their desires are. 
1) Why do you want a bugnet? (Prevent Dirt? Bees? Any insect?)
2) What kind of bugnet would you prefer? One that is removable, or one that is permanently attached to the helmet? 
3) In monetary terms, how much would you value this feature? 
4) Would you use this bugnet feature throughout the year? 
Thanks so much for taking the time to read this, hope to hear from you soon!
Regards, 
Ming“

 

Ich habe die Fragen beantwortet und zusätzlich noch einmal die Verschluss-Polsterung und eine Softwarefunktion für das „nur Blinklicht“ angefragt. Eine Reaktion steht noch aus. Aber vielleicht dauert es auch wieder ein gutes Jahr, bis ich eine Antwort erhalten. Vielleicht wird das Netz mit in dem neuen Modell eingebaut? Es handelt sich um den LUMOS Matrix und den LUMOS Street. Der Helm steht noch nicht zu Verfügung.

Berichte zu dem neuen Modell finden sich hier:

https://titaniumgeek.com/lumos-matrix-helmet-review-a-commuter-helmet-like-no-other/

https://lumoshelmetsupport.zendesk.com/hc/en-us/articles/360033968214-How-do-I-turn-on-my-Matrix-and-Street-

UPDATE 10.10.2019

Der neue Matrix Urban ist nun erhältlich. Wieder einmal hat es LUMOS geschafft, den Helm in den Apple-Stores zu positionieren. Weitere Infos findet ihr nun auch auf den Seiten des Herstellers.

 

 

Zu guter Letzt möchte ich mich bei allen Lesern meines Blogs bedanken und den konstruktiven Kommentare zu meinen Berichten. Besonderen Dank an Andreas und Nicolai!!

(HINWEIS: ALS AMAZON-PARTNER VERDIENE ICH AN QUALIFIZIERTEN KÃUFEN. AMAZON UND DAS AMAZON-LOGO SIND WARENZEICHEN VON AMAZON.COM, INC. ODER EINES SEINER VERBUNDENEN UNTERNEHMEN. DER OBULUS WANDERT IN DIE FINANZIERUNG DIESES BLOGS.)
Die Fotos stammen aus meiner Kamera und aus dem Pressearchiv von Lumos. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.